Ich schlage vor:

rauchen/nicht rauchen

Köln, 06. Mai 2013
Frau Ministerin Steffens
Ich lese, wo man überall nicht rauchen darf:
Restaurants
Kneipen
Festzelten
Allen öffentlichen Einrichtungen
Spielplätzen
Geschlossenen Sportstadien
Kultur- und Freizeithäusern aller Art
Spielhallen
Schulgelände
Raucherklubs
Raucherräume etwa in Hochschulen
Also um das mal platt auszudrücken, wir dürfen nur noch in unserer Wohnung rauchen?
Ist Ihnen klar, dass, wenn man das Rauchen in der Wohnung verstärkt, dass für die dort
wohnenden Kinder schädlich ist? Natürlich ist es schädlich, wenn man unmittelbar den Rauch
einatmet. Aber Raucher und Nichtrauche können ja getrennte Wege gehen. Sie vermauern
diese Wege.
Oh weh:
Ja, Rauchen ist schädlich.
Ja, Alkohol trinken in Übermaß, ist schädlich
Ja, Drogenkonsum ist schädlich
Ja, Autos sind schädlich
Ja, Flugzeuge sind schädlich
Ja, ungeschützter Sex ist schädlich
Ja, nach 19.00 Uhr werktags einkaufen gehen, ist schädlich
Usw. usw. usw. usw.
Also wenn ich diese Liste fortsetze, was alles schädlich ist, bzw. was Politiker finden, dass es
schädlich ist, dann brauche ich sicherlich viele Tage, viel Papier um alles aufzuführen und
dann fehlt sicher noch etwas in dieser Liste.
Wissen Sie, dass Menschen, die Jahrzehnte lang rauchen, und motiviert ihrer Arbeit
nachgehen, und jetzt nicht mehr rauchen dürfen, dass Ihr Verbot für diese Menschen bedeutet,
dass sie während ihrer ganzen Arbeitszeit nicht auf die Toilette dürfen. Jedenfalls ist Ihr
Verbot dem gleichzusetzen.
Wissen Sie, dass Sie doppelzüngig reden und handeln? Wenn Sie das Rauchen für so
gefährlich halten, dass müssten Sie die Zigaretten komplett abschaffen. Aber davon sprechen
Sie nicht, denn es ist ja eine sprudelnde Steuereinnahme.
Warum stellen Sie die Raucher als Kriminelle dar und auch noch über den Drogenhandel?
Weil Sie inkompetent sind, den Drogenhandel zu bekämpfen, ja, weil sie diesen noch
beschenken, indem Sie die Polizeistellen abbauen.
Ich fand es gut, dass es Bereiche gab in der Öffentlichkeit, die für Raucher und für
Nichtraucher getrennt waren.
Was veranlasst Sie, unsere uns im Grundgesetz zugesicherten Rechte zu nehmen? Sie
verstoßen gegen Rechte, die uns Bürgern zustehen, Sie mischen sich in unser Leben ein. Sie
regieren und herrschen wie Herr Honecker, Herr Putin oder Xi Jinping. Das ist krank im
Kopfe.
Ich hoffe, dass viele Menschen sich zusammentun und klagen werden. Ich wünschte mir am
liebsten eine französische Revolution. Es ist unerträglich was sich Politiker erlauben, die
eigentlich unsere Interessen vertreten sollen und die von unserem Geld bezahlt werden.
Sie verhindern, dass sich Ärzte bei Verdacht auf Kindesmisshandlungen interkollegial
austauschen dürfen und berufen sich auf das Bundeskinderschutzgesetz. Sie handeln nicht, Sie
verstecken sich hinter bestehende Gesetze, statt etwas zu ändern.
Man könnte Sie vergleichen mit den Jägern, die immer und immer wieder ihre Jagdlust
verteidigen, ob wohl das, was sie machen blutrünstiger Mord ist. Und Sie, Sie bringen zwar
keine Tiere um, aber Sie bringen uns Menschen um:
Sie untersagen uns stinknormale Dinge, die wir Jahrzehntelang tun konnten, Sie führen eine
Diktatur hier ein ohne rot zu werden, ohne Skrupel. Sie lassen Kinder misshandeln und geben
den Ärzten nicht die Möglichkeit, hier schnellstmöglich bei Verdacht eine Diagnose zu
finden.
Sie spinnen und verhalten sich, wie sich viele Diktatoren verhalten haben und verhalten. Das
ist so was von psychopathisch. Ich hoffe, dass schnellstmöglich der Tag kommt, wo man
Ihnen beibringt, dass Sie hier Grenzen überschritten haben, die ein Demokrat nicht
überschreiten sollte.
Hannelore Thomas

1 Stimme
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Anonym teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

0 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...

Feedback- und Wissensdatenbank